Regelmäßige Releases

Keylane |

Um dem Kunden eine reibungslosere Einführung von Software-Updates zu ermöglichen, entwickelte
Keylane die sog. frequent Release-Initiative. Die Überlegung hinter frequent Releases beruht auf der Erkenntnis, dem Kunden durch monatliche Releases immer die aktuellste Software-Funktionalität mit geringerem Implementierungsaufwand zur Verfügung zu stellen, dabei bestehen die Releases aus vielen kleineren kontrollierbaren Teilen.

Die Bereitstellung erfolgt wesentlich häufiger, so dass die Umsetzung einer neuen Version von Axon eher eine Routine als einem Projekt gleicht.

Im Rahmen der Initiative zur Implementierung häufiger Releases haben wir auch unsere Wartungsstrategie in Bezug auf ältere Releases geändert. Anstatt Fehlerbehebungen in ältere Versionen zurückzuportieren, beheben wir jetzt Fehler in der nächsten Version, nach dem sog Fix-Forward-Ansatz. Diese wird immer innerhalb von einem Monat erfolgen.

Versicherungsgesellschaften profitieren von dem Umstand stets eine aktuelle Axon-Version nutzen zu können. Im Gegenzug ist der Aufwand für Keylane für die Rückportierung von Korrekturen auf ältere Versionen von Axon ebenfalls geringer.

Im Jahr 2019 haben wir unseren ersten Kunden auf monatliche Releases umgestellt. Dafür wurde ein gemischtes Entwicklungsteam (DevOps-Team) aus Personen der Produktentwicklung, dem Hosting und dem Deliveryteam gegründet, um die neuen frequent Release-Prozesse zu managen, und um einen reibungslosen Betrieb sicherzustellen.

Das DevOps-Team verbesserte die Kommunikation und identifizierte eine Reihe von weiteren Verbesserungsmöglichkeiten innerhalb der Produktentwicklung und im Hosting, um die frequent Releases an noch mehr Kunden ausrollen zu können:

– Standardisierung der Plattform
– Automatisierung der Bereitstellung
– Begrenzung des Fehlerrückstands
– Automatisierte Regressionstest-Abdeckung
– Voraussetzungen beim Kunden

Auf der Basis der Aufträge von Kunden, die auf monatliche Releases umsteigen wollen, haben wir zusätzlich einen Leitfaden für die Testautomatisierung erstellt. Dieser Leitfaden beschreibt die fehlende Abdeckung der Testautomatisierung und priorisiert die Anforderungen, um die nächsten Kunden mit monatlichen Releases zu bedienen.

Die Entwicklung einer Implementierungsautomatisierung für die Keylane Hosting-Umgebungen komplettiert den Update-Prozess.
Die Implementierungsautomatisierung wird derzeit von mehr als 10 Kunden vom Systemtest bis zur Produktion genutzt. Dies ist ein großer Schritt nach vorn, um den Zeitaufwand für die Aktualisierung der Umgebungen zu reduzieren.

Prozess-Automatisierung ist nur eine Voraussetzung für die Umstellung auf monatliche Releases, da ein Kunde mit monatlichen Releases mehr als 100 Implementierungen pro Jahr in seinen verschiedenen Umgebungen durchführen wird.

Zwischenzeitlich haben wir bereits weitere Kunden auf monatliche Produktionsversionen umgestellt, und dabei die gewonnenen Erfahrungen unseres DevOps-Teams genutzt. Der Prozess verlief nahezu reibungslos. Ein neuer Standard für die Migration bestehender Kunden auf monatliche Produktionsversionen wurde so geschaffen.