Keylane meldet solides Wachstum im Geschäftsjahr 2019

Keylane |

Keylane hat heute ein solides Wachstum der Ergebnisse im Geschäftsjahr 2019 gemeldet. Im Geschäftsjahr 2019 stiegen sowohl der Umsatz als auch das EBITDA und die Gewinne, die Keylane durch neue Großkunden auf den SaaS-Plattformen Axon für Komposit-Versicherungen und Plexus für Lebens- und Rentenversicherung erzielt hat.

Ralf Timmer, CEO von Keylane, äußerte sich dazu wie folgt: „Ich bin stolz auf unsere Fortschritte und die für unsere Kunden erzielte Wertschöpfung. Wir investieren in unsere Mitarbeiter, unsere Marke und unsere Mission und Philosophie und richten uns gemeinsam auf unsere Ambitionen für organisches Wachstum. Sowohl in den skandinavischen Ländern und in Deutschland als auch in unseren heimischen Märkten bauen wir unsere Präsenz weiter aus. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um sie in die Lage zu versetzen, ihre geschäftlichen und technologischen Transformationen zu realisieren. Wir setzen uns auch in der heutigen Zeit (während des Ausbruchs von Covid-19) unermüdlich dafür ein, die Anforderungen unserer Kunden durch kontinuierliche Dienstleistungen zu erfüllen, und arbeiten zugleich an der Realisierung unserer strategischen Ziele.“

Wesentliche Finanzzahlen

  • Keylane hat einen Umsatz von 92,5 Mio. EUR erwirtschaftet; dies ist ein Anstieg um 7% im Vergleich zu 2018
  • Anstieg des wiederkehrenden SaaS-Umsatzes von Keylane um 9%
  • Anstieg des normalisierten EBITDA gegenüber dem Vorjahr um 37,3% auf 20,6 Mio. EUR
  • Anstieg der Mitarbeiteranzahl von Keylane auf 696

Stephen Dews, CFO Keylane, fügte hinzu: „Wie der Umsatz, das EBITDA und die Mitarbeiterzahl zeigen, sind die Geschäftsergebnisse von Keylane weiter gestiegen. Was die Realisierung der gesteckten Ziele anbelangt, war 2019 ein gutes Jahr für Keylane, unter anderem durch den Anstieg der SaaS-Umsätze vor dem Hintergrund unseres Ziels, der führende SaaS-Anbieter zu werden. Die meisten einmaligen Aufwendungen, wie etwa die Kosten der Umstrukturierung von Geneva ID und der vollständigen Integration übernommener Unternehmen, sind inzwischen größtenteils abgeschlossen.“

Wichtige Geschäftsereignisse

Keylane investiert signifikant in die Forschung und die Entwicklung seiner beiden wichtigsten Softwareplattformen Axon und Plexus, um dem wachsenden Bedarf der Branche in unseren Zielregionen Rechnung zu tragen.

In Berichten von Branchenanalysten, unter anderem im ABCD Vendor View Report von Celent für 2019, nimmt Keylane eine starke Position ein. Im Gartner Magic Quadrants für 2019 wird Keylane mit seinen Plattformen Axon und Plexus als ein Herausforderer und Visionär bezeichnet; die Plattformen stehen in der Top-5 der wichtigsten Instrumente für die Verwaltungssysteme von Lebensversicherungen.

Wir unterstützen die FinTech-Community und haben eine neue 360-Grad-Finanzberatungs- und Dienstleistungsplattform für den Finanzsektor eingerichtet. Wir erweitern auch unser Netzwerk an Partnerschaften, um zusätzliche Mehrwerte für unsere Kunden zu schaffen und das Wachstum ihrer Unternehmen zu unterstützen.

Einige der wichtigsten Erfolge bei Kunden im Jahr 2019:

  • Neue Go-Lives von Kunden auf der Axon Non-Life-Plattform in Norwegen im April und bei einem zweiten norwegischen Kunden im November
  • Der größte Go-Live auf der Plexus-Plattform für eine große Rentenversicherung in Dänemark im März
  • Im November Abschluss eines großen Konsolidierungsprogramms für Lebensversicherungs-Altkundenbestände einer niederländischen Versicherung, wobei neun Backoffice-Systeme im Bereich der Lebensversicherungen in Axon konsolidiert wurden
  • Neue Axon Non-Life-Verkäufe in Deutschland und den Niederlanden
  • Die ersten neuen Plexus Life & Pension-Verkäufe in den Niederlanden

Für weitere Informationen schreiben Sie bitte eine E-Mail an marketing@keylane.com oder wenden Sie sich an eines unserer regionalen Büros.

Ausbruch von COVID-19

Während der Erarbeitung des Jahresabschlusses für 2019 wurde die Weltwirtschaft vom Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) getroffen.

Es ist zu erwarten, dass COVID-19 sich auf die Geschäftsergebnisse von Keylane auswirken wird. Der Umfang dieser Auswirkungen auf die erwarteten künftigen Geschäftsergebnisse, die Folgen für die künftige Bewertung der Aktiva oder die Aktivitäten der Gesellschaft im Allgemeinen sind zum Zeitpunkt dieser Erklärung noch nicht bekannt, da die Krise andauert. Eine erste Auswertung deutet darauf hin, dass Keylane seine Tätigkeit kontinuierlich fortsetzen und den Kunden weiterhin umfassende Leistungen bei der Lieferung von SaaS und Dienstleistungen bieten kann.