Jernbanepersonalets Bank & Forsikring live mit Axon

Keylane |

Die Versicherungsgesellschaft Jernbanepersonalets Bank & Forsikring (Jbf) hat Keylane Axon in den Regelbetrieb überführt. Jbf wird die Keylane-Lösung für die vollständige Abwicklung von Vertrieb, Vertragsabschlüssen, Rechnungsstellung und Inkasso, sowie Schaden-Management und -Verwaltung einsetzen.

Das Unternehmen war auf der Suche nach einer modernen End-to-End-Plattform, die die Dunkelverarbeitung von Prozessen (STP) unterstützt und Markteinführungszeiten für neue Produkte verkürzt.

Die Axon Plattform wird Jbf ermöglichen, kostengünstiger zu werden, die Digitalisierung voranzutreiben und gleichzeitig die Komplexität ihrer IT-Landschaft zu reduzieren.

Insgesamt 100.000+ Parteien, 350.000+ Policen und 90.000+ Schadensfälle (offen und geschlossen) wurden von Jbf in einem einzigen Schritt automatisiert migriert. Dieser Bestand umfasste 15 verschiedene Versicherungsprodukte. Nachdem einige wenige verbleibende Policen manuell umgestellt wurden, sind auf der neuen Plattform nun mehr als 20 Produkte vollständig funktionsfähig.

Ein wichtiger Entscheidungsgrund für die Systemumstellung war das SaaS-Angebot von Keylane. Keylane ist laut Gartner der erfahrenste SaaS-Provider von Bestandsführungssystemen in Europa. SaaS ermöglicht Unternehmen, bei Bedarf ihre Kapazitäten schnell zu erhöhen, ohne sich selbst um Hosting, Wartung und Upgrades kümmern zu müssen. SaaS bedeutet auch, dass Jbf immer die höchsten Sicherheitsanforderungen sowie alle gegenwärtig und zukünftig geltenden gesetzlichen Vorschriften erfüllt. Jbf gehört zu den ersten norwegischen Versicherern, die bereits auf SaaS umgestellt haben und von seinen Vorteilen profitieren. Keylane wird sämtliche kritischen Prozesse überwachen, während sich Jbf noch stärker auf eine optimale Betreuung seiner Kundschaft konzentrieren wird.

Håkon Hommerstad-Tveit, Director Sales and Marketing von Jbf, erläutert: „Die Möglichkeiten der Dunkelverarbeitung (STP) waren einer unserer Hauptgründe, Keylane auszuwählen. Bereits jetzt, kurz nach der Einführung, können wir eine erhöhte Prozesseffizienz und einen stark verbesserten Self-Service feststellen. Unsere Mitarbeiter arbeiten gern mit Axon. Die serviceorientierte Architektur wird uns eine nahtlose Integration in weitere Systeme ermöglichen.
Die ganze Arbeit, die wir für diese „Big Bang“-Implementierung geleistet haben, hat sich inzwischen ausgezahlt und für einen reibungslosen Übergang gesorgt. Vielen Dank an alle unsere erfahrenen Freunde bei Keylane, die diesen Erfolg ermöglicht haben. Wir sind jetzt hervorragend aufgestellt, um zukünftige Anforderungen, die Geschwindigkeit des digitalen Wandels und die Weiterentwicklung unserer Versicherungsprodukte zu meistern.“

„Wir sind sehr stolz darauf, dass Jbf die Sachversicherungslösung von Keylane ausgewählt hat“, sagt Ron van den Broek, Executive Director von Keylane: „Die Entscheidung zeigt, dass wir ein sehr attraktives Angebot für Versicherer in ganz Europa haben. Mit unserem länderspezifischen Angebot für Norwegen und unserem Expertenwissen über den norwegischen Versicherungsmarkt konnten wir beweisen, dass wir eine hochmoderne Lösung liefern, die alle Kernprozesse von Versicherungen unterstützt. Jbf kann von der gemeinsamen Expertise und der Weiterentwicklung der Plattform profitieren, um sich auch weiterhin flexibel auf die Bedürfnisse des Marktes einzustellen. Wir freuen uns darauf, Jbf bei weiterem Wachstum zu unterstützen.“

Mehr Information

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu dieser Mitteilung haben, kontaktieren Sie uns gern unter marketing@keylane.com oder über unsere lokalen Niederlassungen.

Unternehmensprofil Jbf

Jernbanepersonalets Sparebank (Js) und Jernbanepersonalets Forsikring Gjensidig (Jfg) gehören zur Finanzgruppe Jernbanepersonalets Bank og Forsikring (Jbf). Jbf bietet allgemeine Versicherungs- und Bankprodukte für Mitarbeiter von Unternehmen im Bereich der norwegischen Eisenbahngesellschaften sowie deren Familienmitglieder an. Jbf betreibt acht Niederlassungen in ganz Norwegen und ein zentrales Callcenter. Über das Internet werden Self-Service-Leistungen angeboten.