Datenschutzklärung

Datenschutzrichtlinie

Was sind personenbezogene Daten und warum verarbeiten wir diese?
Personenbezogene Daten sind Informationen, die etwas über Sie aussagen oder die wir mit Ihnen in Verbindung bringen können. Sie geben Ihre Daten an uns weiter, wenn Sie uns z. B. für eine Anstellung oder aus einem anderen Grund kontaktieren. Oder wir haben Daten gesammelt, die Sie uns während einer Veranstaltung persönlich zur Verfügung gestellt haben oder die Sie selbst veröffentlicht haben und die wir für Rekrutierungs- oder Direktmarketingzwecke sammeln. Diese Daten können Ihren Namen, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, IP-Adresse oder Ihren Lebenslauf enthalten.

Personenbezogene Daten sind alle Details, die wir mit Ihnen in Verbindung bringen können. Eine IP-Adresse allein ist noch keine persönliche Information, aber sobald man weiß wessen IP-Adresse es ist, wird eine persönliche Information daraus. Sofern wir Ihre Daten zu statistischen oder Berichtszwecken verwenden, werden wir sie anonymisieren, so dass sie nicht mehr mit Ihnen in Verbindung gebracht werden können.

Wir beschränken die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten auf ein Minimum, nämlich ausschließlich den Zweck, für den sie rechtmäßig erhoben wurden, wie z.B.:

Sie haben sich auf eine Stelle bei Keylane beworben. In diesem Fall haben wir Ihre persönlichen Daten zu Rekrutierungszwecken erhoben und verarbeiten diese nur zu Rekrutierungszwecken. Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nicht länger als gesetzlich zulässig.

Wir können Ihre personenbezogenen Daten auch im Auftrag eines anderen Unternehmens verarbeiten, welches ein berechtigtes Interesse daran hat, z.B. wenn Sie bei einem unserer Kunden versichert sind oder eine Rentenversicherung abgeschlossen haben. In diesen Fällen haben wir alle notwendigen Vereinbarungen mit diesen Unternehmen getroffen, um Ihre Daten in ihrem Namen sicher zu verarbeiten.

An wen geben wir Ihre persönlichen Daten weiter?

Wir geben Ihre Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter. Das tun wir nur, wenn wir dazu verpflichtet sind oder wenn es gute Gründe gibt. Beispielsweise können uns ein Vertrag oder gesetzliche Bestimmungen dazu veranlassen. In all diesen Fällen gelten strenge Regeln für die Weitergabe personenbezogener Daten, die wir einhalten.

Mit wem teilen wir Daten:
• Mit anderen Rechtseinheiten innerhalb von Keylane. Keylane besteht aus mehreren Rechtseinheiten, die alle den gleichen Regeln folgen müssen. Ihre persönlichen Daten werden niemals ohne triftigen Grund zwischen diesen Einheiten ausgetauscht werden. Dies betrifft z.B. Bewerbungsprozesse, innerbetriebliche Abläufe etc.
• Mit Behörden, (z.B. Finanzamt, Krankenkassen…) damit diese ihre Aufgaben erfüllen können.
• Mit Unternehmen, mit denen wir zusammenarbeiten. Z.B. entwickeln und pflegen wir mit anderen Unternehmen Websites und Anwendungen oder nutzen die Infrastruktur anderer Unternehmen, um Ihre Daten zu transportieren. Ist dies der Fall, regeln wir auch in diesen Fällen vertraglich den Datenschutz und alle weiteren erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen.
• Mit anderen Unternehmen – aber nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch und nach Vereinbarung.
• Mit unseren Kunden, das sind Versicherungen und Pensionskassen, für die wir Ihre Daten verarbeiten. Es versteht sich von selbst, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an andere Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen weitergeben, die einen Rechtsgrund für die Verarbeitung Ihrer Daten haben.

Wie sichern wir Ihre persönlichen Daten?

Wir haben größtes Interesse daran, Ihre persönlichen Daten zu schützen. Wir legen großen Wert darauf, die Leistungen, die wir für unsere Kunden oder Interessenten erbringen, höchstmöglich zu sichern. Wir identifizieren, bewerten und behandeln bei Bedarf Risiken für personenbezogene Daten. Es existieren geeignete Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten, die wir kontinuierlich überwachen und verstärken – um mit Entwicklungen wie dem Technologiewandel Schritt zu halten. Wir beheben und registrieren Datenverstöße und melden sie umgehend den zuständigen Stellen. All unsere Mitarbeiter haben eine Vertraulichkeitserklärung unterzeichnet und werden kontinuierlich auf mögliche Unregelmäßigkeiten überprüft. Nur autorisiertes Personal darf Ihre Daten verarbeiten, und wir verpflichten uns zur Einhaltung der geltenden Vorschriften – wie z.B. der Europäischen-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO).

Sie möchten Ihre persönlichen Daten einsehen und korrigieren?

Möchten Sie wissen, welche persönlichen Daten wir über Sie gespeichert haben? Wenn wir Ihre Daten im Auftrag eines unserer Kunden verarbeiten, sollten Sie sich mit Ihrer Anfrage direkt an dieses Unternehmen wenden. Andernfalls können Sie Ihr Recht auf Zugang, Änderung, Berichtigung und Abruf Ihrer persönlichen Daten ausüben, indem Sie sich direkt an uns wenden. Wenden Sie sich auch direkt an uns, wenn Sie möchten, dass wir die von uns zu Rekrutierungs- und Direktmarketingzwecken gesammelten Daten löschen. Es kann möglicherweise verbindliche Anforderungen geben, aufgrund derer wir Ihre Daten nicht löschen können, z.B. wenn sie für eine Betrugsermittlung erforderlich sind, aber in diesen Fällen werden wir Sie darüber informieren.

Sie können Ihre Anfrage an info@keylane.com senden und erhalten dann innerhalb von 4 Wochen eine Antwort von Keylane. Abhängig von Ihrer Anfrage müssen wir ggf. eine Bestätigung von Ihnen einfordern, dass Sie die Person sind, für die Sie sich ausgeben. Sollten Sie andere Einwände haben, senden Sie diese bitte an privacy@keylane.com.

Diese Datenschutzerklärung wurde am 18. Mai 2018 erstellt.